Der Romanistik-Chor im „Glöckner von Notre Dame“

Im Herbst 2017 wurde uns eine besondere Ehre zuteil. Wir durften als Chor im Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ im Deutschen Theater München mitwirken. Die Vorbereitungen für dieses außergewöhnliche Engagement und die Zusammenarbeit mit dem professionellen Musical-Ensemble waren aufregend und herausfordernd zugleich. Während der intensive Probenphase setzten wir unser ganzes musikalisches Können ein, um den anspruchsvollen Chorsatz einzustudieren.

Von der Generalprobe Mitte November 2017 bis zum Beginn des Jahres 2018 standen wir als Chor in Mönchskutten gekleidet viele Male auf der Bühne und begleiteten die Musical-Stars. Ein Chor-Solo rückte uns sogar im zweiten Akt für einen Augenblick ins Rampenlicht. Neben den Auftritten selbst erhielten wir einen einmaligen Einblick hinter die Kulissen, der Laien normalerweise verwehrt bleibt.

Das Musical mit den Werken von Alan Menken zählt zu den bekanntesten überhaupt und wurde in dieser Inszenierung weltweit aufgeführt. Dabei als Chor mitzuwirken, war ein einmaliges Erlebnis und hat uns künstlerisch einen großen Schritt vorangebracht. Wenn wir in uns gehen, hören wir noch heute ganz leise den Klang von Notre Dame.

Unsere CD: „Todo pasa y todo queda“

Unter dem Titel „Alles geht und alles bleibt“ haben wir 2018 unsere erste CD veröffentlicht. Mit einer Auswahl der schönsten romanisch-sprachigen Stücke aus unserem Repertoire lassen wir mediterrane Landschaften aufleben, in denen die Sonne golden und der Sommer ewig ist.

  • CantaresJoan Manuel Serrat
  • Tres andaluzasManuel Oltra
  • Boleras SevillanasEnrique Fábrez
  • Il bianco e dolce cignoJacob Arcadelt
  • La montanaraToni Ortelli
  • Trois chansonsClaude Debussy
  • TourdionPierre Attaingnant
  • Mas que nadaJorge Ben Jor

Erhältlich ist die CD bei unseren Konzerten. Wer bis dahin nicht warten möchte, kann bereits jetzt in einige Stücke hineinhören:

Il bianco e dolce cigno

Yver, vous n'estes qu'un villain aus Trois chansons

Tourdion